Band

NYNE – das ist Pop, das ist Rock, das ist Party!

„Spielfreude pur“ – so lässt sich die Coverband NYNE am treffendsten beschreiben. Die neun jungen Musiker spielen die Hits der vergangenen 30 Jahre nicht einfach nur nach, sie feiern sie ab als wären es ihre eigenen Songs. Ob aktuelle Nummern von Mark Forster, Bruno Mars, Cro, Tones and I und Alice Merton oder Klassiker von Robbie Williams, Jackson 5, den Blues Brothers oder Phil Collins – mit ihrer Lust am Livespielen finden NYNE für jeden Musikbegeisterten das Passende.

Während Sängerin Susanne Maaßen mit Pop- und Funknummern von Adele, Pink, Aretha Franklin und Gloria Gaynor Frauenpower beweist, lässt es Frontmann Michael Mäntz bei Kraftklub, Kings of Leon, Rage against the Machine und Kasalla gerne mal krachen. Gemeinsam überzeugen sie mit zweistimmigem Gesang und werden dabei instrumental von treibenden Beats, packenden Gitarrensoli und präzisen Bläsersätzen unterstützt.

NYNE fühlen sich auf großen Bühnen ebenso zu Hause wie in kleinen Clubs, überzeugen auf Open-Air-Events ebenso wie auf Privatfeiern, rocken das Firmenjubiläum ebenso wie den 30. Geburtstag.

NYNE – die Aachener Coverband in Top-Besetzung


Michael Mäntz Michael Mäntz

Michael Mäntz

Seine ersten Sporen als Frontmann verdiente sich der kleine Michael mit Haarbürstenmikrofon vor dem heimischen Spiegel – bei der Kinderhitparade mit Frank Zander und Hugo Egon Balder. Schon damals bereitete er sich auf seinen zukünftigen Job vor, als er "NYNE, ich will noch nicht ins Bett!" sang.


Susanne Maaßen Susanne Maaßen

Susanne Maaßen

Unser Goldkehlchen. Stimmlich hat sie das Zeug zum Popstar, von Rock bis Pop ist ihr Repertoire gefüllt mit allem, was das Musikfan Herz begehrt. Mit ihrer leidenschaftlichen Performance zieht sie das Publikum in den Bann und reißt jeden noch so tanzverdrossenen Partybesucher vom Stuhl.


Alexander Kophamel Alexander Kophamel

Alexander Kophamel

Auf das richtige Timing kommt es an! Dies gilt für den Groove Master nicht nur auf der Bühne, sondern in allen Lebenslagen. Bei NYNE ist Ale die Bank, auf die sich alle verlassen können.


Sebastian Dreher Sebastian Dreher

Sebastian Dreher

Nach vieljährigen Expeditionen ins Land des Musikbusiness, Songwriting für die Scorpions und einem Fast-Durchbruch inklusive Videodreh und Medienwahn hat Basti bei NYNE nun seine 6-saitige Bestimmung gefunden.


Martin Löhrer Martin Löhrer

Martin Löhrer

Unser Schmalster… aber Keyboard und Bass bearbeitet er wie ein Großer. Angefangen hat er am Klavier, jetzt studiert er in Maastricht Bass. Bei NYNE passt Martin perfekt rein – vielleicht kommt jetzt ja auch mal ein bisschen Jazz ins Programm, wo Maddin wieder an den Keys gelandet ist!


Lea Maria Brandts Lea Maria Brandts

Lea Maria Brandts

Unser Lockenköpfchen musste bei ihren ersten Gigs mit NYNE zu späterer Stunde abgelöst werden, weil sie noch unter 18 Jahren war. Doch in Punkto Bassspiel war sie damals schon erwachsen. Heute kann sie auch offiziell bis zum letzten Set mit uns auf der Bühne herumhopsen.


Fabian Weindorf Fabian Weindorf

Fabian Weindorf

Angefangen als Saxophonist, war Fabian schon zu Schulzeiten mit seinem kleinen Koffer unterwegs. Um das Geld fürs Fitnessstudio zu sparen, ist er später aufs weniger handliche Keyboard umgestiegen. Seitdem beeindruckte er nicht nur mit coolen Sounds und Saxophon-Soli, sondern auch mit ordentlichem Händedruck. Aber letztlich wurde es ihm dann doch zu schwer…unser Multitalent spielt jetzt wieder das sexy Horn!


Florian Ritter Florian Ritter

Florian Ritter

Im echten Leben ein Doktor der Chemie, tauscht Florian allzu gern das Reagenzglas mit der Posaune, um bei NYNE den Bläsersatz zu komplettieren. Nach dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft“ strahlt der Dürener eine Gelassenheit aus, die seines Gleichen sucht.


Chris Wergen Chris Wergen

Chris Wergen

Ein Informatiker, wie er im Buche steht: Irgendwo zwischen leicht durchgeknallt und hoffnungslos verkorkst, aber absolut treu und zuverlässig. Dabei kennt der Workaholic mehr als Einsen und Nullen, nimmt seine Trompete mit ins Bett und spielt jedes Notenblatt bis zum Ende.